Kontakt
Prev-Pfeil Next-Pfeil

Schnarchtherapie

Schnarchtherapie

Schnarchen wird in vielen Fällen durch eine Engstelle im Rachenraum verursacht: Während des Schlafs erschlafft die Muskulatur, der Unterkiefer fällt zurück und die Zunge verengt den Atemweg. Die Folge: Die Luft kann nicht mehr ungehindert ein- und ausströmen. In schweren Fällen werden die Atemwege sogar vollständig blockiert – es kommt zu sekundenlangen Atemaussetzern, der sogenannten Schlafapnoe.

Nächtliches Schnarchen vermindert Lebensqualität

Durch die mangelnde Sauerstoffversorgung im Gehirn werden – vom Schläfer unbemerkt − wiederholt Weckreaktionen ausgelöst, die einen erholsamen Tiefschlaf verhindern. Eine Schlafapnoe hat ernstzunehmende Auswirkungen auf die Gesundheit: Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen sowie ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt sind mögliche Auswirkungen.

Zur Behandlung des Schnarchens und leichteren Formen der Schlafapnoe bieten wir Ihnen in Dortmund die erfahrungsgemäß sehr erfolgreichen IST®-Schienen (IST=Intraorale Schnarch-Therapie) nach Prof. Hinz. Frau Dr. Wolff hat nicht nur mehrere Jahre mit Prof. Hinz zusammengearbeitet und verfügt daher über ein hohes Maß an Erfahrung in der Anwendung dieser Schiene, sie hat sich in der zahnärztlichen Diagnostik und -therapie in der Schlafmedizin zudem intensiv weitergebildet und führt diesen Bereich als Tätigkeitsschwerpunkt.

Kleine Schiene – große Wirkung

Anhand von detaillierten Gebissabdrücken werden im Labor Zahnschienen für den Ober- und Unterkiefer gefertigt, die durch Stege miteinander verbunden sind. Auf diese Weise werden Zunge und Unterkiefer etwas nach vorn verlagert, der Rachenraum freigehalten und eine entspannte Atmung ermöglicht. Die IST®-Schienen sind passgenau und in aller Regel angenehm zu tragen.

icon-infobox

Haben Sie morgens oft einen trockenen Mund, Halsschmerzen oder sind heiser? Dies sind typische Begleiterscheinungen nächtlichen Schnarchens – wir beraten Sie gern.

Navigation