Kontakt

Wann wird eine Zahnentfernung durchgeführt?

Wenn ein zu starker Platzmangel im bleibenden Gebiss besteht, ist gelegentlich eine Entfernung bleibender Zähne sinnvoll. Zunächst wird sorgfältig geprüft, ob sich der Platzmangel auch mit anderen Behandlungsmöglichkeiten korrigieren ließe, z. B. mit einer Gaumennahterweiterungsapparatur.

Ist dies nicht möglich oder empfehlenswert, nimmt Ihr Zahnarzt oder ein Kieferchirurg eine Extraktion vor. Entfernt werden meist die kleinen bleibenden Backenzähne (4er). Anschließend wird eine feste Zahnspange eingefügt. Sie bewirkt, dass die Nachbarzähne in die entstandene Zahnlücke rücken und sich schief stehende Zähne gerade ausrichten.

Behandlungsmethoden, um eine Zahnentfernung zu vermeiden

Die Entfernung von bleibenden Zähnen ist mittlerweile vergleichsweise selten geworden. Mit den heute verwendeten modernen Therapiegeräten lässt sich häufig Platz im Kiefer schaffen bzw. der vorhandene Platz ausnutzen.

Darüber hinaus kann geprüft werden, ob sich in Ausnahmefällen eine Zahnentfernung vermeiden lässt, indem die Zähne auf der Seite der Zahnzwischenräume leicht beschliffen werden. Die Zähne werden anschließend poliert und fluoridiert. Der derart bearbeitete Zahnschmelz erholt sich innerhalb einiger Monate von selbst.

Ein Platzmangel (Engstand) entwickelt sich aus verschiedenen Gründen - unter anderem kann er entstehen, wenn die Milchzähne zu früh fehlen.

Navigation