Kontakt

Feste Zahnspangen

Feste Zahnspangen (Multibracket-Apparaturen) ermöglichen eine Bewegung der Zahnkrone und Zahnwurzel (körperliche Bewegung), während herausnehmbare Zahnspangen nur die Stellung der Zahnkrone verändern können.

Feste Zahnspangen sind unter anderem dazu geeignet:

  • die Position der Zahnwurzeln zu verändern, z. B. die Zähne im Kiefer nach hinten zu verschieben (Distalisierung),
  • zu weit herausgewachsene Zähne in den Kiefer zurück zu bewegen (Intrusion) oder umgekehrt zu „kurze“ Zähne zum Herauswachsen anzuregen (Extrusion),
  • Schneide- und Backenzähne, die nicht korrekt ausgerichtet, zu drehen (Rotation).

Korrekturen des Kieferwachstums sind mit festen Zahnspangen nicht möglich, dazu werden verschiedene herausnehmbare Zahnspangen verwendet.

lachende mädchen

Die feste Zahnspange besteht aus Brackets (unprogrammiert oder programmiert) aus Metall, Keramik oder Kunststoff, die auf die Zähne aufgeklebt werden. Für die großen Backenzähne (Molaren) werden gegebenenfalls als Alternative Metallbänder mit einer röhrenförmigen Fassung verwendet. Das ist unter anderem sinnvoll, wenn an den hinteren Backenzähnen eine weitere Apparatur, z. B. eine Außenzahnspange befestigt werden soll. Diese Metallbänder geben mehr Halt als Brackets. An den Brackets bzw. Bändern wird ein Behandlungsbogen aus Edelstahl befestigt. Er sorgt für den notwendigen Druck auf die Zähne und diese bewegen sich in die gewünschte Position.

Navigation